Professionelle Solarreinigung

Photovoltaikanlage reinigen & Leistungseinbußen vermeiden

Sind Sie auf der Suche nach einer professionellen Solarreinigung, welche ökologische und nachhaltige Reinigungsverfahren verwendet und schnell für Sie da ist?

Dann sind Sie bei der PV-Solarreinigung genau richtig. Ihr Meisterbetrieb aus Berlin – Brandenburg übernimmt bundesweit die Solaranlagenreinigung für Sie, zu attraktiven Konditionen.

Ihre Photovoltaikanlage ist tagtäglich vielfältigen Umwelteinflüssen ausgesetzt, die mit der Zeit zu starken Verschmutzungen und in der Folge zu Leistungsverlusten und einer verringerten Lebensdauer führen können. Eine professionell ausgeführte Solarreinigung entfernt zuverlässig Vogelkot, Pollen und andere Verschmutzungen, die sich im Laufe der Zeit festsetzen können. Als erfahrener und zertifizierter Solarreinigungsbetrieb sind wir mit den speziellen Anforderungen an eine umfassende und materialschonende Photovoltaik-Reinigung vertraut.

Gute Gründe für eine professionelle Solarreinigung

Luftverschmutzung, Straßenschmutz und andere Rückstände können einer Photovoltaikanlage stark zusetzen. Selbst ein kräftiger Regenschauer ist häufig nicht in der Lage, alle Ablagerungen rückstandsfrei zu entfernen. Auf vielen Anlagen wachsen über Jahre hinweg nahezu unbemerkt Flechten und Moose, die sich ebenfalls negativ auf die Leistung und die Lebensdauer auswirken können. Eine rechtzeitige Reinigung durch einen professionellen Solarreiniger schützt vor Leistungsverlusten sowie Materialschäden und trägt zu einer höheren Lebensdauer der Photovoltaikanlage bei.

Die Verwendung des speziell aufbereiteten Reinigungswassers und unser explizit abgestimmtes Reinigungsverfahren bietet folgende Vorteile:

  • umweltfreundlich und materialschonend
  • erhöht die Lebensdauer der Anlage
  • vermeidet Modulschäden durch Verschmutzungen
  • erhält die Leistungsfähigkeit der Photovoltaik
  • verhindert Leistungsverluste
  • Vermeidung von Kalkflecken und anderen Ablagerungen
  • schlierenfreie Reinigungsergebnisse

Ansprechpartner für Solarparkreinigung

Unser Geschäftsführer Jens Geisler, ist Ihr kompetenter Ansprechpartner in der Solarreinigung. Seit 2010 reinigt er Solaranlagen im gesamten Bundesgebiet. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten.

Wir sind ein zertifizierter Solarreiniger! 

Wir sind ist ein OQS-zertifizierter Solarreinigungsbetrieb. Das „OQS GEPRÜFT“-Zertifikat gilt auf der ganzen Welt als anerkanntes Gütesiegel für Spezialisten in der Solarreinigung. Die Prüfkriterien, die ein zertifizierter Solarreiniger erfüllen muss, basieren auf allgemein anerkannten Standards der Reinigungs- und Solaranlagen-Branche. Das Zertifikat bestätigt die geprüfte Qualität und den Service ebenso wie optimale Reinigungsergebnisse. 

Bundesweit für Sie da!

Unser Team ist in allen Bundesländern für Sie aktiv in der Solarreinigung.
Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland, Bayern, Baden-Württemberg, Hamburg & Bremen.

Verschmutzung der Solaranlagen

Umwelteinflüssen wie Staub, Schmutz oder Laub haben einen negativen Einfluss auf die Effizienz von Solaranlagen. Studien haben gezeigt, dass die Leistung von PV- und Solar-Modulen ohne eine regelmäßige Solarreinigung und Wartung deutlich nachlässt. Nach zwei Jahren bis zu 30 % oder mehr.

Verschmutzte Solaranlagen 

  • sind weniger effizient und verlieren an Lebensdauer 
  • beeinträchtigen die Leistung des gesamten Systems
  • Können dauerhaft zur Verschmutzung der Module führen
  • verursachen Einbußen der Investitionsrendite
  • können die Garantie beeinträchtigen

Regelmäßige Solarreinigung

  • sorgt für eine stabile Leistung
  • erhält die Garantie
  • erhöht die Lebensdauer der Anlage
  • erhält die Effizienz der Module
  • spart am Ende Geld

Ökologische Solarreinigung für mehr Ertrag Ihrer Photovoltaikanlagen

Ihre Photovoltaik hängt vom Lichteinfall und der Sonnenstrahlung ab. Je höher die Ausbeute, desto größeren Ertrag liefern die Paneele. Naturgemäß treten verschiedene Arten an Verschmutzung auf. Die ständig im Freien befindlichen Bauteile müssen sich nicht nur der Witterung erwehren. Schmutzpartikel im Regen, umherfliegender Staub während der Ernte Zeit  und die Hinterlassenschaften von Vögeln verschmutzen die Flächen teilweise oder nahezu vollständig. Leistungseinbußen bis zu 30 % sind ohne fachgerechte Solarreinigung möglich. Für eine ökologische Energieerzeugungsanlage passt natürlich eine genauso ökologische Solarreinigung durch einen Meisterbetrieb. Unser ausgebildetes und erfahrenes Fachpersonal kann Ihre Photovoltaik bundesweit mit einer professionellen Solarreinigung wieder effektiver und effizienter arbeiten lassen. Dazu kommt, dass die Reinigung den Erhalt der gesamten Anlage unterstützt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Reinigung der Solaranlage?

Wenn Sie Ihre Photovoltaikanlage rechtzeitig reinigen lassen, lassen sich Leistungsverluste vermeiden und zudem kann die Reinigung maßgeblich zum Ertragserhalt der PV-Anlage beitragen.

Je nach Standort variiert der richtige Zeitpunkt für die Durchführung einer ökologischen Solarreinigung. Handlungsbedarf besteht jedoch nicht erst, wenn sich bereits Ertragsverluste zeigen, da auch eine verschmutzte Photovoltaik durchaus gute Erträge liefert. In der Luft sind viele Schadstoffe enthalten, die überwiegend durch Heizungsanlagen, Straßenverkehr, Industrie-Anlagen und ähnliche Prozesse verursacht werden.

Auch ein Bewuchs durch Flechten oder Moose setzt der Photovoltaik zu. Auf Dauer können die Schmutzablagerungen die PV-Materialien angreifen und zu Glaskorrosion sowie Materialermüdung führen.

Da die zu empfehlenden Reinigungsintervalle je nach bestimmten Faktoren wie Standort, Dachneigung oder Verschmutzungsart stark variieren, lässt sich der ideale Zeitpunkt für die Solarreinigung nicht pauschal benennen. Eine regelmäßige Sichtprüfung ist zur Vermeidung von Modulschäden daher unverzichtbar, um einen möglichen Reinigungsbedarf frühzeitig zu erkennen.

Sind nach einem Regenschauer bei bewölktem Himmel klar erkennbare Verschmutzungen auf den trockenen Photovoltaik-Modulen sichtbar, ist der richtige Zeitpunkt für eine professionelle und ökologische Solarreinigung gekommen. Je nach Standort sind folgende Reinigungsintervalle empfehlenswert:

  • 1 bis 2 x im Jahr: Tierhaltung und gewerblichen Trocknungsanlagen sowie ähnliche Emissionsquellen
  • ein bis zwei Jahre: flach angelegte Photovoltaik (Anstellwinkel geringer als 15 Grad)
  • Einmal im Jahr: industrielle Gebäude, forst- und landwirtschaftliche Anlagen (Produktionsgebäude, Lagerhallen etc.)
  • zwei bis drei Jahre: Wohngebäude in emissionsarmen Regionen

Aufgrund starker Verschmutzungen ist bei Photovoltaik-Modulen auf landwirtschaftlich oder industriell genutzten Gebäuden zur Vermeidung von Modulschäden in der Regel bereits nach einem Jahr eine Solarreinigung sinnvoll. Bei weniger stark betroffenen Solaranlagen auf Wohn- oder Bürogebäuden an emissionsarmen Standorten sind geringere Ablagerungsmengen (Blütenstaub, Straßenschmutz, Feinstaub etc.) zu erwarten, daher kann die PV-Reinigung durch eine Solarreinigungsfirma hier sogar erst nach etwa sieben Jahren ausreichend sein. Bei diesen Angaben handelt es sich grundsätzlich um Empfehlungen, im Einzelfall können je nach Verschmutzungsgrad zur Vermeidung von Modulschäden auch andere Reinigungsintervalle sinnvoll sein.

Welche Leistungssteigerung bringt eine professionelle Solarreinigung?

Wie hoch die zu erwartende Leistungssteigerung bei Solaranlagen nach einer professionell ausgeführten Solarreinigung ist, hängt maßgeblich vom Standort der jeweiligen Photovoltaik ab. Auch der Umfang der vorab aufgelaufenen Verluste ist ein relevanter Faktor. Im Idealfall ist nach der Solarreinigung maximal mit der im Datenblatt des jeweiligen Herstellers der Photovoltaikanlage ausgewiesenen Leistung zu rechnen. Voraussetzung ist jedoch, dass sich die Photovoltaikanlage in technisch einwandfreiem Zustand befindet und keine Schäden aufweist. Weiterhin hängt die zu erwartende Leistungssteigerung von den idealen Wetterbedingungen ab, Voraussetzung ist eine hohe Sonneneinstrahlung bei normalen Temperaturen.

Solarreinigung: Sicherheit geht vor!

Als erfahrene Solarreinigungsfirma sehen wir uns immer wieder mit der Frage konfrontiert, ob bei der Solarreinigung die Module betreten werden. Dies ist nicht der Fall – unsere Solarreiniger betreten die PV-Module grundsätzlich nicht und legen auch keine Leitern oder Trittstufen über diese Flächen. Durch das Betreten der Photovoltaik-Module können Kratzer und Mikrorisse entstehen, die in der Folge zu Modulschäden führen können.

Die Arbeitssicherheit unserer Mitarbeiter steht für uns ebenfalls im Vordergrund und auch der Besitzer einer Photovoltaikanlage steht laut Arbeitsstättenverordnung und Baurecht dabei in der Pflicht. So sieht beispielsweise die vom DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) veröffentlichte DIN 4426 in der Neufassung aus dem Jahr 2017 vor, dass Photovoltaik-Betreiber bei Neueinrichtung von Solaranlagen Absturzsicherungen installieren müssen. Ein fester Stand und eine sichere Arbeitsumgebung sind wichtige Grundlagen für eine handwerklich einwandfreie Ausführung der Solarreinigung.

Zu ihrer eigenen Sicherheit begehen unsere Mitarbeiter bei der Solarreinigung keine Eternit-Dächer und betreten keinesfalls ein baulich unsicheres, rutschiges oder zu steiles Dach. Falls unsere Solarreiniger keinen festen Stand haben, die Neigung des Daches zu steil oder die Dachsubstanz zu instabil ist, setzen wir zur Sicherheit eine Arbeitsbühne ein. Bei bis zu 25 Grad Neigung muss kein Mitarbeiter das Dach betreten, in diesem Fall kann alternativ auch unser Solarroboter zum Einsatz kommen.

Können bei der Solarreinigung Modulschäden entstehen?

Bei der unsachgemäßen Reinigung durch Privatpersonen oder unseriöse Konkurrenzunternehmen können durchaus Schäden an der Photovoltaikanlage entstehen. Insbesondere die Verwendung eines Hochdruckreinigers ist bei der Solarreinigung keinesfalls empfehlenswert. Diese Geräte sind ungeeignet, da der hohe Wasserdruck zu Modulschäden führen kann. Bei gerahmten PV-Modulen kann zudem das Fugenmaterial des Rahmens Schaden nehmen kann. Weiterhin kann die Verwendung von harten Reinigungsbürsten zu Kratzern im Material führen.

Zudem gibt es einige Unternehmen, die entgegen der in der Fachwelt verbreiteten Empfehlung noch immer die Photovoltaik-Module betreten und somit Schäden in Kauf nehmen. Als professionelle Solarreinigungsfirma sind wir uns der großen Verantwortung bewusst und setzen daher bei der ökologischen Solarreinigung ausschließlich schonende Reinigungsverfahren ein. Für die Reinigung der Photovoltaikanlage nutzen wir kalkarmes Wasser und besonders weiche Reinigungsbürsten, die speziell für die Solarreinigung entwickelt wurden. Das Betreten der Module wird durch den Einsatz von Teleskopstangen vermieden.

Solarreinigung vom Fachbetrieb seit 2010 im gesamten Bundesgebiet

Als zertifizierter Solarreinigungsbetrieb führen wir die professionelle Solarreinigung bereits seit 2010 in ganz Deutschland durch. Unsere geschulten Solarreiniger verfügen über langjährige Erfahrung und sind mit allen Anforderungen an eine umfassende, materialschonende und umweltfreundliche Solarreinigung vertraut. Solaranlagen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen:

Für jede Photovoltaikanlage kommt das individuell passende Reinigungsverfahren zum Einsatz, um eine möglichst ökologische, nachhaltige und materialschonende Solarreinigung zu bieten.

Ansprechpartner für Solarreinigung

Als erfahrenes Solarreinigungsunternehmen in Deutschland haben wir die Erfahrung und das Wissen, um den Wert Ihre Solaranlage dauerhaft zu erhalten. Unser Geschäftsführer Jens Geisler ist seit 2010 im Geschäft und steht Ihnen ab sofort für ein unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung – kontaktieren Sie uns noch heute.

Unsere Reinigungstechnik für die professionelle Solarreinigung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen wenden wir ein besonders schonendes und ökologisches Reinigungsverfahren an. Wir legen bei der Photovoltaik-Reinigung großen Wert auf eine möglichst materialschonende und umweltfreundliche Vorgehensweise und verwenden aus diesem Grund bewusst keine Chemikalien. Unser Reinigungswasser enthält keine reinigungsaktiven Inhaltsstoffe und stellt somit keine Umweltbelastung dar. Auch ohne umweltschädliche Reinigungsmittel führt unser Reinigungsverfahren zu gleichmäßig sauberen und schonend gereinigten PV-Modulen.

Unsere Fahrzeuge und Anhänger sind zur kontinuierlichen Herstellung dieses Reinstwasser mit hochwertigen Umkehrosmoseanlagen ausgestattet. Das Wasser wird in diesen Anlagen durch eine spezielle Membranfiltration geleitet und in hochwertiges Reinstwasser gewandelt. Zusätzlich nutzen wir bei unserer Solarreinigung die innovativen Photovoltaik-Reinigungsbürsten von Sunbrush, die explizit auf die besonderen Anforderungen unterschiedlicher PV-Anlagen abgestimmt sind. Bei Freiflächenanlagen auf Bergen können für die Solarreinigung keine Fahrzeuge eingesetzt werden. In diesen Fällen ist unser leistungsstarker Solarroboter im Einsatz. Unser gesamtes Equipment ist optimal auf die Solarpark-Reinigung abgestimmt.

Bei der Solarreinigung kommt jedoch keineswegs klassisches Leitungswasser zum Einsatz, da es Ablagerungen auf den Modulen hinterlassen kann, die zu einer schnelleren Schmutzanhaftung beitragen können. Damit die Oberflächen länger sauber bleiben, verwenden wir ausschließlich speziell aufbereitetes Reinstwasser. Dieses entmineralisierte Wasser weist keine Oberflächenspannung auf und ermöglicht eine effektive, schonende und wirtschaftlichere Solarreinigung.

Hochwertige Solarreinigung vom Profi

Vertrauen Sie unserer langjährigen Erfahrung und unserem fachlichen Know-how, wenn es um eine ökologische, umfassende und professionell ausgeführte Solarreinigung Ihrer Photovoltaikanlage geht. Unser spezielles Reinigungsverfahren schont das Material, hilft bei der Vermeidung von Leistungsverlusten und trägt maßgeblich zu einer längeren Lebensdauer der Anlage bei. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail – wir sind gerne für Sie da.

Faktoren der Verschmutzung von Solaranlagen

Es gibt von Natur aus unterschiedliche Verschmutzungs-Arten, die auf die frei stehenden Bauteile einer Solaranlage einwirken. Naturgemäß treten verschiedene Arten an Verschmutzung auf. 

Wie schnell Ihre Anlage dabei verschmutzt, hängt im Wesentlichen von drei Faktoren ab:

  • Winkel mit der die Solaranlage installiert ist
  • das Modell und die Bauart der Module
  • Ort und Lage der Anlage

Winkel der Solaranlage: das Flachdach

Je schräger Ihre Solarmodule montiert sind, desto schwer und langsamer sammelt sich hier der Schmutz an. Sollten Ihre PV-Module aber sehr flach auf dem Dach liegen, dann wird Wasser hier schlecht abfließen und sich ansammeln. Später verdunstet die Sonne es und es bleiben Ablagerungen. Außerdem können Blätter und andere Verschmutzungen auf den Modulen landen und einfacher liegen bleiben. Dies macht eine regelmäßige Solarreinigung absolut notwendig.

Ein Blatt wurde von Mutter Natur so geschaffen, dass es effektiv Licht einfängt und nicht durchlässt. Neben den Hinterlassenschaften der Vögel sind die der Bäume wahrscheinlich der größte Feind einer Solaranlage.

Dies sollte bereits vor der Installation bedacht und die Module angewinkelt montiert werden. Dabei sollten die Solarmodule um mindestens 10 Grad geneigt sein.

Wenn das nicht der Fall ist, kommen Sie um eine regelmäßige Solarreinigung Ihrer Anlage nicht herum. Gerne beraten wir Sie unverbindlich dazu.

Modelle und Bauarten bei Solarreinigung

Auf dem Markt sind unterschiedlichste Modelle und Bauarten erhältlich, die bei der Solarreinigung, jeweils ihre Vor- und Nachteile haben.

Glas-auf-Glas und Dünnschichtmodul

Solaranlagen die keinen Rahmen besitzen, haben den klaren Vorteil, dass das Wasser einfach abfließen kann und die Module länger sauber bleiben. Diese Bauart wird als “Glas-auf-Glas-” oder “Doppelglas-Paneel” bezeichnet,  weil die Solarzellen von Glasscheiben umschlossen sind. Jedoch nicht so stabil wie Mono- & Polykristalline PV Module

mono- & polykristalline PV-Module

Mono- und polykistalline PV Module zeichnen sich in der Qualität und Wirkungsgrad aus. Die lange Lebensdauer der PV-Module und ihre Robustheit, sorgen für viel Freunde bei jedem Solaranlagenbesitzer.

Kann Regenwasser alleine die Solaranlage reinigen?

Kurz: Leider nein! Um dies zu verdeutlichen, werfen wir einen Blick auf die Windschutzscheibe ihres Autos. Wenn Sie die Scheibe nicht putzen würden, wie viel Sicht hätten Sie nach 6 Monaten noch? Der Schmutz würde sich auf ihrer Scheibe sammeln, trocknen und die Sicht verschlechtern. Ihr Auto wäre im Schlimmsten fall nicht mehr verkehrstauglich.

Selbst, wenn es regelmäßig regnen würde, bliebe ein großer Teil. Schlimmer, die Staubpartikel in der Luft würden die Verschmutzung noch beschleunigen.

Wenn Sie die Scheibenwischer verwenden, werden große Teile der Frontscheibe gereinigt. Die Ecken erreicht der Wischer ab nicht – diese bleiben schmutzig.

Diesen Zustand erreichen auch Ihre Solarpaneele relativ schnell, wenn sie nicht ordnungsgemäß und regelmäßig gereinigt werden.

Solarreinigung ist abhängig von Ort / Position

Solaranlagen in staubigen Gebieten, bspw. in der Nähe von Ackerland oder größeren Straßen, haben besondere Aufmerksamkeit verdient. Diese Solaranlagen müssen mit viel mehr Staub und Schmutz zurechtkommen und vermehrt gereinigt werden.

Bäume in der Nähe der Solaranlage

Wenn sich viele Laubbäume in der Nähe befinden, ziehen diese nicht nur Vögel an, sondern lass auch ihre Blätter auf ihrer Solaranlage fallen.

Beides zählt wohl zu den größten Problemen für eine Anlage und führt auf Dauer zu Verschmutzungen. Hier sollte eine regelmäßige Solarreinigung in Betracht gezogen werden.

Solaranlagen und Vogelkot 

Vogelkot ist nach dem Trocknen besonders hartnäckig und kann Ihre Solarmodule korrodieren lassen. Regenwasser alleine wird hier nicht reichen. Eine intensive und professionelle Solarreinigung wird den Wert Ihrer Anlage hier auf lange Zeit schützen.

Regen als Ersatz

Regenwasser kann, wie bereits beschrieben, einen gewissen Teil von Staub und Schmutz von den Solarmodulen entfernen. Dabei können jedoch auch eigene Rückstände bleiben, die die Effizienz Ihrer Solaranlage beeinträchtigen. Dies betrifft vor allem die Sommermonate, wenn die Verdunstung einen feinen, mineralischen Rückstand hinterlässt. Solarparks, die sich in der Nähe von Küsten befinden, sollten bei der Solarreinigung auf hinzukommende Salzablagerungen geprüft werden.

Umherfliegende Pollen

Pollen fliegen überall rum und sind nicht nur für Allergiker ein Problem. Auf Dauer kleben sie, sodass andere Dinge wie Laub oder kleinerer Müll auf ihnen haften bleiben. Spätestens hier reicht Regenwasser nicht mehr und es muss eine professionelle Solarreinigung stattfinden.

Luftverschmutzung

Befindet sich die Solaranlagen in der Nähe von einer Autobahn oder einem Industriegebiet tritt eine erhöhte Luftverschmutzung auf. Die Intervalle der Solarreinigung sollten dann möglichst kurz gewählt werden.